ELGA Logo

ELGA-Serviceline unter 050 124 4411 werktags von Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr

ELGA - eine moderne und sichere Infrastruktur im Gesundheitswesen

 

Mit ELGA werden künftig Spitäler und niedergelassene Vertragsärztinnen und -ärzte sowie Apotheken und Pflegeeinrichtungen, also die ELGA-Gesundheitsdiensteanbieter, in Österreich flächendeckend vernetzt - eine Pionierleistung für das österreichische Gesundheitssystem.

 

Diese Vernetzung ermöglicht es den ELGA-Gesundheitsdiensteanbietern dann im konkreten Behandlungsfall Vorbefunde, Entlassungsberichte und die aktuelle Medikation ihrer Patientinnen und Patienten als unterstützende Entscheidungsgrundlage für die weitere Diagnostik und Therapie zu erhalten. Zunächst gehen ab Ende 2015 erste öffentliche Spitäler in den Bundesländern Steiermark und Wien mit ELGA in Echtbetrieb. Danach folgen die Krankenhäuser in Niederösterreich. So entsteht 2016 die zusammenhängende ELGA-Region Wien-Steiermark-Niederösterreich. Parallel dazu wird auch der ELGA-Bereich der Sozialversicherung mit den sieben Unfallkrankenhäusern der AUVA als österreichweiter Krankenhausträger und dem Wiener Hanusch-Krankenhaus in Betrieb gehen. Zug um Zug werden alle öffentlichen Spitäler mit ELGA arbeiten. Die ELGA-Funktion e-Medikation wird zunächst in einer steirischen Region eingeführt und steht danach für die freiwillige Verwendung durch die niedergelassenen Vertragsärztinnen und -ärzte und die Apotheken zur Verfügung. Verpflichtend wird die Verwendung von ELGA und e-Medikation im niedergelassenen Bereich erst ab Mitte 2017 sein.

 

Für den Zugang zu Ihrer persönlichen ELGA loggen Sie sich bitte auf www.gesundheit.gv.at ein. Für diesen Login benötigen Sie eine gültige Bürgerkarte (z.B. e-card mit aktivierter Bürgerkartenfunktionalität plus Kartenlesegerät oder ein bürgerkartentaugliches Mobiltelefon / Handysignatur.) Informationen dazu finden Sie auf www.buergerkarte.at. ELGA steht als moderne und sichere Infrastruktur allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Wer nicht davon Gebrauch machen möchte, kann einen Widerspruch („Opt out“) elektronisch im Wege des ELGA-Portals auf www.gesundheit.gv.at oder schriftlich bei der ELGA-Widerspruchstelle bekannt geben. Die Bürgerinnen und Bürger können damit ihre ELGA-Teilnahme selbst gestalten. Die ELGA GmbH wurde vom Bund, allen neun Bundesländern und der Sozialversicherung mit der technischen und organisatorischen Errichtung von ELGA beauftragt. Die Aufgaben der ELGA-Widerspruchstelle nimmt die ELGA GmbH nicht wahr.


Für allgemeine Fragen zu ELGA und zur ELGA-Teilnahme steht Ihnen die ELGA-Serviceline unter der Telefonnummer 050 124 4411 werktags von Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zum Thema ELGA finden Sie in den FAQ und unter den folgenden Links: